Geschichte der Yamaha Motor Company

Wenn Sie auf der Suche nach einem fantastischen Motorrad, ATV oder Jetboot sind, ist Yamaha möglicherweise der perfekte Ort, um Ihre Suche zu beginnen. Der japanische Motorsportgigant begann als Klavierfirma, stellt heute jedoch eine vielfältige Palette von Fahrzeugen her, aber alle ihre Produkte haben einige gemeinsame Eigenschaften: Vielseitigkeit, Leistung und intelligentes Design. Wenn Sie kompromisslose Leistung und Zuverlässigkeit benötigen, ist Yamaha die richtige Marke für Sie.

Wie hat sich also ein Klavierhersteller zu einem der größten und vertrauenswürdigsten Powersport-Unternehmen der Welt entwickelt? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden. Wenn Sie ein neues Motorrad, Quad oder Jetboot brauchen, schauen Sie im Woods Fun Center vorbei. Wir befinden uns in Austin, Texas, und bedienen mit Stolz die Gebiete New Braunfels, San Marcos und Round Rock, Texas.

Die frühen Jahre

Yamaha ist heute einer der legendärsten Powersport-Hersteller in der Produktion, aber Motoren und Getriebe waren nicht immer die Stärke des Unternehmens. Ursprünglich wurde die Yamaha Corporation als Hersteller von Klavieren und Zungenorgeln gegründet. Das Unternehmen stellte im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert weiterhin Musikinstrumente her, bis 1953 der Präsident der vierten Generation, Genichi Kawakami, beschloss, sich auf kleine Motoren und Motorräder zu konzentrieren. Während dieser Nachkriegszeit begannen viele Hersteller in ganz Japan damit, ihre Kriegsproduktion auf neue Märkte wie Motorräder und Automobile umzustellen.

Motorradentwicklung

Das erste Yamaha-Motorrad, das YA-1, wurde 1955 unter dem neu gegründeten Zweig der Firma mit dem Namen Yamaha Motor Company herausgebracht. Während viele Motorradhersteller mit ihren frühen Produkten Fehltritte erlebten, hatte Yamaha mit der YA-1, die bei großen nationalen Rennen platziert wurde, fast sofort Erfolg. Dieses Erbe aus dem Rennsport würde die Designs der Yamaha-Produkte während der Existenz des Unternehmens weiterhin beeinflussen.

Nach dem anfänglichen Erfolg des YA-1 brachte Yamaha 1957 den YA-2 auf den Markt, der den Rahmen und die Aufhängung des YA-1 verbesserte. Der YD-1 erhöhte die Motorgröße von 125 ccm auf 250 ccm. In den späten 1950er und frühen 1960er Jahren hielt der Rennerfolg der Yamaha Motor Company an, und 1964 gründeten sie ihre erste Auslandsniederlassung in Thailand.

In den Anfangsjahren hatte Yamaha seine ganze Aufmerksamkeit auf Zweitaktmotordesigns gerichtet, aber 1968 veröffentlichten sie mit dem XS-1 ihr erstes Viertaktdesign. Dieses Design gewann in den 1970er Jahren mit der Veröffentlichung des XS-750 noch mehr an Bedeutung. Diese Ära sah viel größere Zylinderverschiebungen zusammen mit Mehrzylinder-Motorlayouts. Yamaha war weiterhin erfolgreich mit Motorrädern wie dem XS-1100 und dem XT500.

Yamaha heute

Heute produziert Yamaha zahlreiche Arten von Motorsportfahrzeugen, von Motorrädern über ATVs bis hin zu Side-by-Side-Fahrzeugen und sogar Schneemobilen. Ihre legendären Motorräder sind derzeit in drei Gruppen unterteilt: Dirt, Road und Tour. In der Dirt-Welt stellt Yamaha zahlreiche Motocross-Motorräder wie die YZ450F sowie eine Auswahl an Dual-Sport-Motorrädern her, die problemlos zwischen Pflaster und Schmutz wechseln können. Auf dem Bürgersteig finden Sie die Cruiser-Klasse, die Stil und Leistung vereint. Beliebte Modelle sind Stryker, Raider und Bolt. Nichts kanalisiert das Rennerbe des Unternehmens so sehr wie ihre Linie von Supersport-Motorrädern, von denen die YZF-R1M führend ist. Schließlich, wenn Sie Tourenräder lieben, ist nichts mit der transkontinentalen Touring-Linie vergleichbar. Sehen Sie sich Star Venture oder Star Eluder an, um moderne Funktionen mit klassischem Design zu kombinieren.

Yamaha stellt eine große Auswahl an fantastischen Motorrädern her, aber Sie müssen sie einfach selbst fahren, um die Leistung zu spüren. Besuchen Sie noch heute das Woods Fun Center, um sie zu sehen. Wir befinden uns in Austin, Texas, und bedienen mit Stolz die Gebiete New Braunfels, San Marcos und Round Rock. Rufen Sie uns an, um eine Probefahrt zu vereinbaren oder kommen Sie noch heute vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert